Artikel-Schlagworte: „Bier“

O’zapft is – SmC auf dem SpirOktoberfest

Leicht verspätet, aber nicht weniger enthusiastisch wollen wir heute noch kurz berichten, was für ein überragender Spaß das diesjährige SpirOktoberfest vom guten Herrn Schulze weltweit für uns gewesen ist.

Mit unserem Blogpost “9 Gründe die Saarländerinnen aufs SpirOktoberfest einzuladen” haben wir uns bereits Anfang April Plätze auf der Teilnehmerliste sichern können. Dann folgte eine – für Frauen typische – lange Vorbereitungszeit auf den ersten Besuch auf dem Oktoberfest. Das perfekte Dirndl und die passenden Accessoires zu finden war gar nicht so einfach. :-) Man will ja schließlich ein perfektes Bild abgeben.

Eingang Oktoberfest
Da wir bereits mittwochs aus dem Saarland ins schöne München gereist waren, verbrachten wir den Abend in netter Gesellschaft (Grüße an dieser Stelle an Christian, Malte und Markus <3 ) und drehten schon mal eine erste Aufwärmrunde über die Theresienwiese. Bei Christian kann man schön nachlesen, dass die Jungs noch ganz heldenhaft am Schießstand für uns allerlei Trophäen geschossen haben. :-)
Bier gab es dabei natürlich keins (weil wir ja keinen Platz in einem der Bierzelte hatten), aber wir konnten uns schonmal einen Überblick verschaffen, einen rosa Sekt trinken und etwas Oktoberfest-Luft schnuppern.

Am Donnerstag war es dann soweit und wir schlüpften in unsere Dirndl. Wir finden, wir haben ein ziemlich gutes Bild abgegeben.
Wer es nicht glaubt: Hier die Beweisstücke A und B :-)
Dani

Nadine

Um 10.30 Uhr trafen wir uns vor der Ochsenbraterei und konnten dann unsere Plätze auf der Galerie einnehmen. So über dem Rest des Partyvolkes zu sitzen hatte schon etwas VIP-mäßiges, uns hat das in jedem Fall sehr gut gefallen. Die erste Maß war aufgrund der frühen Uhrzeit für uns eine kleine Herausforderung, aber nachdem diese erstmal getrunken war, lief das alles plötzlich ganz von alleine. :-) Was uns ganz besonders gefallen hat: 99,9% der hochkarätig besetzten Gästeliste ist tatsächlich in Tracht erschienen, was unserer Meinung nach ein megacooles Bild abgegeben hat.

Die nächsten Stunden sind für uns absolut unvergesslich: In toller Atmosphäre bei zünftiger Blasmusik, deftigem Essen und leckerem Bier haben wir ausgelassen mit neuen und alten Bekannten gefeiert, gesungen, geschunkelt und über SEO und Online-Marketing gequatscht. Von Thomas absolut top organisiert, fehlte es uns an absolut nichts, der gesamte Ablauf klappte reibungslos und wir konnten einfach die tolle Stimmung genießen. Dafür ein <3 liches Danke an den überragenden Thomas Schulze!

Unser Fazit:

Wir als Wiesn-Neulinge können nur sagen: Viel besser als auf dem SpirOktoberfest kann man auf der Wiesn in our humble opinion nicht feiern!
Wir möchten unbedingt im nächsten Jahr wieder dabei sein, unsere schönen Dirndl nochmal ausführen und das ein oder andere Mal auf ein “Prosit der Gemütlichkeit” anstoßen. <3 Daher hoffen wir, uns möglichst bald auf der Teilnehmerliste 2014 wiederzufinden. Dann auch gerne zu dritt, denn Sandra war ja leider kurzfristig verhindert und hat uns doch sehr gefehlt!

SEO-Mädels @SpirOktoberfest

Links

http://www.spirofrog.de/blog/spiroktoberfest-2013-der-ultimative-recap/
http://www.zweidoteins.de/zweidoteins/spiroktoberfest-munchen-2013-mini-recap
http://www.barketing.de/blog/2013/10/07/spiroktoberfest-2013/
http://www.seo-woman.de/spiroktoberfest-2013/

Um den Menschen gehts

Um den Menschen gehts

Genau 3 Monate nach der letzten SEO-Campixx rief der SEOnaut zu einer neuen Veranstaltung ins schöne Berlin: Die M3-Campixx will über den Tellerrand hinausschauen und dazu beitragen die Marketing-Disziplinen zu vernetzen. Unter dem Motto “Human Marketing Visions oder Marketing 3.0″ fand sich also vom 14.06. – 16.06. eine bunte Mischung aus Experten und Wissbegierigen aus den Bereichen Online-Marketing und klassisches Marketing am schönen Berliner Müggelsee ein.

Da ich schon vom Next-Level-Day extrem begeistert war bin ich dem Ruf gefolgt und habe das letzte Wochenende mal den Müggelsee bei sommerlichem Wetter gesehen.

Hats mir gefallen?

Und obs mir gefallen hat. Ich habe in der Sonne gefrühstückt und die Mücken genährt. Ich traf Piloten, Soldaten und radfahrende Verbrecherinnen. Ich habe echte Bildungsbürger gesehen und mit ihnen über bürgerliche Kategorien gesprochen. Witzig! ;-) . Ich habe neue Menschen kennengelernt und Menschen die ich schon kannte in neuem Licht gesehen.

Sessions & Learnings

networking
Der Samstag morgen startete direkt mit dem, was dem SEOnaut so am Herzen liegt: Vernetzung. Neonfarbene Wollknäule wurden zunächst zögerlich an den Sitznachbar weitergegeben, bereits nach kurzer Zeit jedoch flogen sie in hohem Bogen durch den Raum. So richtig kennengelernt hat man dadurch natürlich niemand, aber die Atmosphäre war direkt gelockert und wer Marco vorher noch nicht kannte wusste spätestens jetzt, worauf er sich eingelassen hatte. Schön ausgesehen hats auf jeden Fall. Nur den Raum wieder zu verlassen war nachher etwas schwierig ;-) .

Da es bei der M3 ja um den berühmten Tellerrand und den Horizont ging hab ich mir gezielt Sessions ausgesucht, bei denen ich mir versprach von den Erfahrungen anderer mit bestimmten Themen zu hören. So landete ich im ersten Slot bei Coskun Tuna, der in einer kleinen Runde von seinen beruflichen Erfahrungen berichtete. Von der Polizei wechselte er in die Selbständigkeit und hat dabei so einiges erlebt und gelernt, dass er auf sehr unterhaltsame Weise mit uns geteilt hat.

Bei Mariano ging es um Serienjunkies, Teams aufbauen, organisieren und führen und Leidensfähigkeit. Ich traf mutige Menschen, die sich immer wieder meldeten auf die Frage “Wer kennt diese Serie nicht?” – trotz der entsetzten “Und ihr wollt Unternehmer sein”-Einwürfe von Jens ;-) . Für mich spannend: Bestimmte Techniken scheinen sich durchzusetzen. In vielen Unternehmen finden Teile von Scrum statt – Daily Standup Meetings scheinen mehr und mehr zum Arbeitsalltag zu gehören. Auch Googles berühmte 80/20-Regel scheint sich im Mittelstand immer mehr auszubreiten. Unternehmer sind eben auch lernfähig ;-)

Nachdem ich bei Karls “Onlinethinketing” leider nach 10 Minuten den Raum verlassen musste, weil der Sauerstoff knapp wurde hab ich mir ne Runde Strom fürs iPhone gegönnt und bin anschließend bei Ulrich Heister gelandet. Bei Ulrich ging es tatsächlich um den Mensch. Arbeite an DIR, um ein besserer Unternehmer / eine bessere Führungskraft zu werden. Es ging um Selbstsicherheit und Denkmuster. Das Auflösen schädlicher Denkmuster durch verschiedene Methoden. Überzeugungen über dich zu löschen und zu neuen Überzeugungen zu kommen. Das war für mich superspannend. Ich hab in den letzten Monaten festgestellt, dass man sich tatsächlich und langfristig verändern kann. Dass man aufhören kann sich über Dinge zu ärgern. Dass man Ängste ablegen kann. Für mich ist nur immer die Frage gewesen “WIE arbeite ich denn an mir?” – Ulrich hat mir hier tatsächlich konkrete Dinge mitgeben können und ich bin mir sehr sicher, dass ich als Mensch – unabhängig von meinem Job oder meiner Aufgabe – von dieser Session am meisten profitiert habe. Und da könnt ihr “Esoquatsch” brüllen solangs euch Spaß macht ;-)

katjaAm Sonntag war ich dann noch bei meiner Katja, die über Strukturen für KMU sprach. Da sie ja die Erfahrungen aus unserem Team mitbrachte ging ich eigentlich vorrangig zur moralischen Unterstützung hin. Im Laufe der Session entwickelte sich dann eine sehr lebhafte und konstruktive Diskussion über Führungsstil, Auswahl und Coaching von Führungskräften und Probleme, die einem begegnen können und viele Leute mit Erfahrung als Führungskraft und / oder Unternehmer gaben Tipps und tauschten sich aus. Da konnte ich für mein eigenes Team noch einiges mitnehmen und – wie ich es ja für das Wochenende geplant hatte – von den Erfahrungen der anderen profitieren. Es war auch schön zu sehen, dass man mit den eigenen Werten und Wegen als Mensch und Führungskraft nicht alleine dasteht, sondern vieles schon scheinbar “richtig” macht.

Wenn ich nicht in Sessions war saß ich in der Sonne, verbrannte mir die Haut, spielte mit den Mücken und sprach mit so vielen interessanten und netten Leuten, dass ich sie unmöglich alle nennen kann. Daher nenne ich keinen und alle, die mit mir in der Sonne saßen und redeten dürfen sich angesprochen fühlen. Denn langweilige Gespräche gab es definitiv keine an diesem Wochenende.

Highlights, Fazit und Wünsche

Auch mit drüber schlafen und abwägen bleibt für mich nur ein Schluß: Das war die beste Konferenz, die ich bisher besucht habe. Das hat viele Gründe, einige davon stehen ja schon oben.

Für mich große PROs: Die Jahreszeit. Sonne ist so toll. Und Außenbestuhlung verteilt die Menschen mehr. Das Areal gab platztechnisch mehr her als im März. Staus an Aufzügen oder der Ecke der Bar gab es nicht. Was natürlich auch daran lag, dass “nur” ca. 210 Teilnehmer den Weg nach Berlin gefunden hatten. Ich persönlich fand das eine sehr angenehme Größe und habe das auch von vielen anderen gehört. Neben der Platzproblematik hatte ich den Eindruck, dass es viel einfacher war Gespräche zu finden. Auf der SEO-Campixx stehen die Leute in Gruppen von 10-15 Leuten, wenn man da auch nur etwas Scheu hat stellt man sich nicht dazu. Hier waren die Gruppen viel kleiner und offener. Das lag sicher auch daran, dass sich noch nicht alle kannten und die “Cliquen” kleiner waren.

Auch die Offenheit für andere Themen, die ja Teil des Veranstaltungskonzepts war, hat das Wochenende für mich zu einem Gewinn werden lassen. Es gab Marketing, es gab aber auch Kreativität, es gab Kunst, es gab Psychologie… was es nicht gab waren Grenzen. Die Größe der Sessions hat auch Diskussionen vereinfacht und man konnte viel mehr auf individuelle Fragestellungen eingehen.

prostDie “Party”. Die Campixx’ler fandens glaub größtenteils doof, ich fands super. Es gab keine Party. Es gab ein Lagerfeuer, es gab die Bar und hier wie da gab es Menschen, die sich bei einem Bier unterhalten haben. Und nicht falsch verstehen – ich LIEBE die Campixx-Party. Aber es muss ja nicht immer so sein. Die SEO-Szene hat mit der SEO-Campixx ja genug Raum sich selbst exzessiv zu feiern und das ist auch gut so. Aber die etwas ruhigeren Bar-Abende waren trotzdem toll. Und wenn der Barkeeper nur 20 Menschen bedienen muss statt 300 birgt das auch Vorteile ;-)

An dieser Stelle sei den “Helden der letzten Runde” – Tobi mit dem Bier im Auto und Stephan mit Karls Vodka auf dem Zimmer – nochmal von Herzen gedankt. Niemand musste um 2 traurig ins Bett gehen :D .

Außerdem von mir persönlich nochmal <3liche Grüße an Jens und Franzi - Burger und Bier in Steglitz: Gefällt mir!

Und last but not least - und das kann man nicht oft genug sagen - ein DICKES Danke an Marco und sein Team. Ich kann jedesmal aufs Neue nicht fassen wie unfassbar großartig ihr seid. Kein Stress bringt euch aus der Ruhe, kein unfreundliches Wort verlässt eure Lippen. Ihr habt das alles mega im Griff und man fühlt sich einfach wohl und aufgehoben. Das ist nicht selbstverständlich.

Und ich hoffe und freue mich auf die M3Campixx 2014 am sonnigen Mückensee ;-)

Weitere Recaps…

… und Folien ergänze ich morgen in Ruhe. :-)

Schiff ahoi – So war die SEOcruise für uns


Immernoch müde und leicht wackelig auf den Beinen wollen wir schnell ein paar Eindrücke der ersten SEO-Konferenz in internationalen Gewässern wiedergeben.
Zuerst einmal: Wir hatten eine wirklich tolle Zeit auf See. Und weder Contentessa noch ich sind seekrank geworden ;-) . Die lange Anreise durch die gesamte Republik hat sich für uns absolut gelohnt.
Schon die Pre-Party am Sonntag im Trafo in Kiel hatte einen hohen Spaßfaktor. Allerdings hatte das auch zur Folge, dass man mal wieder viel später ins Bett kam, als eigentlich gut gewesen wäre… ;-)

Am Montag morgen ging es dann also um 10 Uhr los mit dem Checkin. Der klappte reibungslos (leider gab es kein Shirt für Contentessa, aber das wird sicher noch nachgereicht) und das Team von ayudo war wahnsinnig freundlich – ein dickes Lob dafür. Kurz darauf startete dann auch schon die Konferenz mit der Begrüßungsrede von Maximilian.
Zur Location braucht man kein weiteres Wort mehr zu verlieren: Grandios ist das einzige Wort, dass uns dazu einfällt. Zwischen den Vorträgen Kaffee (oder auch ein Bier zu späterer Stunde :-) ) zu trinken und auf das Meer hinauszuschauen war einfach großartig. Auch die Sessions wurden an anderer Stelle bereits ausführlich kommentiert. Daher von uns nur noch ein paar generelle Anmerkungen zu unseren Erfahrungen:

Lob und Kritik

Frauenpower und Herzchenspam fürs Oktoberfest

Das wichtigste zuerst: Nochmal vielen Dank an Schulze & Schulze an dieser Stelle für den leckeren Schnaps auf der Campixx. Frauenversteher halt! <3 <3 <3

Aber einmal angefüttert, schon wollen Sie mehr. Und jetzt wollen wir sooooo gerne mit euch aufs Oktoberfest.

Hier jetzt daher 9 Gründe, warum ihr uns 3 auf dem Spiroktoberfest unbedingt dabei haben solltet.

9 Gründe:

  • Das haben wir euch ja beim Schnaps trinken eindrucksvoll gezeigt: Wir sind definitiv trinkfest. Das gilt für Bier wie für Kirschschnaps
  • Wir sind laut, wir sind lustig, wir lachen viel und gerne, wir tanzen, wir singen, wir haben Spaß und machen Spaß
  • Deutsche Schlager und Schunkelmusik? Wir kennen jede Zeile
  • Nur 4 Frauen auf der Liste? Das geht ja so gar nicht!
  • Wir sehen super aus im Dirndl und würden zu dem Anlass sogar eins tragen :-p
  • Wir LIEBEN fettiges Essen! Da nehmen wirs mit jedem Mann auf und stellen das auch gerne unter Beweis
  • Wir waren noch nie auf dem Oktoberfest und könnten uns kein bessere Gesellschaft wünschen fürs “erste Mal” :D
  • München ist die Weltstadt mit Herz, und wir sind die Erfinderinnen des Herzchenspams. <3 <3 <3
  • Last but not least: Wir haben mächtig Holz vor der Hüttn! ;-)

UPDATE

Wir sind dabei!!!!! Danke an alle die geshared und geliked haben!

Geburtstagsbier

Geburtstagsbier von Malte und Ina <3

Am 19. März 2011 fing alles an: Mit unserem ersten Blogpost starteten wir hier unseren kleinen, feinen Blog zu unserem Herzthema, SEO <3.

47 Artikel und 2 Jahre später lieben wir unseren Blog und SEO noch immer heiß und innig. Viel hat sich verändert in dieser Zeit, so arbeiten wir z.B. mittlerweile alle in unterschiedlichen Unternehmen. Das hat aber unserer Freundschaft keinen Abbruch getan.

Wir haben in den letzten Jahren wahnsinnig tolle Konferenzen erlebt, viele Menschen kennengelernt und sind unserer Meinung nach in der Szene angekommen. Das letzte Wochenende in Berlin hat uns wieder mal gezeigt, dass aus vielen Kollegen mittlerweile Freunde geworden sind. Speziell möchte ich hier Ina und Malte erwähnen, die uns mit ihrem wunderbaren Geschenk Herzchen in die Augen gezaubert haben. <3 Danke euch nochmal, ihr seid fantastisch.

Auf die nächsten 2 Jahre, oder vielleicht auch auf die nächsten 20, wer weiß. Wir planen jedenfalls in nächster Zeit keinen Berufswechsel. Danke an euch alle, die ihr lest, kommentiert und shared, was wir hier so fabrizieren. Dafür gibts ne Extrarunde Herzchenspam: <3 <3 <3 <3 <3.

Das war unsere SEO-Campixx 2013

Eins schonmal vorweg: Wie es Marco und sein Team immer wieder schaffen, im Vergleich zum Vorjahr noch ne Schippe draufzulegen, ist uns ein Rätsel. Die SEO-Campixx 2013 ist ohne Probleme auf Platz 1 unserer all-time-favorite-Konferenzliste geschossen. Ganz egal, welche Facette der 3 1/2 Tage am Müggelsee man beleuchtet, ob Sessions, Networking oder das Abendprogramm, man kann eigentlich (fast) nichts besser machen. Wir haben dieses Jahr allerdings auch ein Learning aus 2012 umgesetzt: Montags nach der Campixx einen Urlaubstag einzulegen. ;-)

Donnerstag

Donnerstag um 19.10 Uhr gings mit dem Flieger aus dem beschaulichen Saarbrücken ins wunderschöne Berlin. Wie auch im letzten Jahr hatten Nadine und Dani wieder das Glück, vom lieben Achim mit dem Mietwagen mit raus an den abgelegenen Müggelsee genommen zu werden – dafür noch mal herzlichen Dank! Nach dem Checkin war der Plan eigentlich, noch ein Bier in der Captains Bar zu trinken – dieser Plan scheiterte erwartungsgemäß fulminant. Als wir es endlich ins Bett schafften, zeigte der Zeiger auf der Uhr halb 3.

Next Level Day

Schon am NLD konnten wir einige tolle Sessions besuchen.

Gedanken zur Markenpositionierung (Wolf Galetzki)

Ziel ist es, seine Marke dauerhaft und erfolgreich im Gedächtnis der Kunden zu verankern. Denn das Hauptproblem ist: Es gibt zuviel Werbung und so ist es schwer, für potentielle Kunden, sich für eine Marke zu entscheiden. Da Kunden Orientierungshilfe und unverwechselbare und starke Marken brauchen, sollte man sich zunächst Gedanken über seine USPs machen. Wo stehe ich, was sind meine Ziele, was ist mein Leitsatz? Wichtig ist: Das Unternehmen sollte klare, schnörkellose Botschaften zu vermitteln und ihre Werbebotschaft mit ihrem Auftreten in Verbindung zu ihrem Leitsatz zu stellen.

7 Marketing Life-Hacks (Karl Kratz)

Karl berichtete in seiner ersten Session über seine Erfahrung und persönlichen Erkenntnisse aus 19 Jahren Selbständigkeit und gab dabei einige persönliche Einblicke. Die 12 Punkte wie Fokussierung, Sichtbarkeit, Automatisierung und weitere erläuterte Karl mit Beispielen und machte so die Theorie plastisch. Und auch einen Saal voller SEOs übers Mikro anbrüllen kann wohl niemand so gut wie Karl Kratz :D

Das perfekte Team zusammenstellen – mithilfe individualpsychologischer Werkzeuge (Andreas Wander)

Andreas hat in diesem Jahr auf der Campixx zum ersten Mal gesprochen. An dieser Stelle ein großes Kompliment: Wenn er aufgeregt war, hat man es ihm nicht angemerkt! Er hat eine sehr souveräne und interessante Session gehalten. Wir haben gelernt, wie man mithilfe von einfachen Tricks Mitarbeiter auswählen oder ein Team zusammenstellen kann. Z.B. kann man anhand von Geschwisterkonstellationen sehr gut herausfinden, ob man für eine bestimmte Aufgabe lieber ein erst- oder zweitgeborenes Kind oder ein Einzelkind einsetzt. Außerdem kann man mit Hilfe kleiner Szenarien heausfinden, wie ein Mensch tickt: Im Vorstellungsgespräch sollen sich eure möglichen neuen Mitarbeiter vorstellen, ein Boot zu sein. Ein Ruderboot, ein U-Boot oder vielleicht ein Dampfer? Gibt es noch andere Boote auf dem Gewässer und wie interagieren sie mit ihnen? Knallen sie sich ab oder tun sie sich zusammen? ;-)

Campixx Tag 1

Am ersten Tag haben wirs tatsächlich noch hinbekommen 5 Sessions zu schauen, die Nacht hatten wir “schon” um halb 2 ausklingen lassen. Wir wollten ja auch für unseren eigenen Workshop samstags fit sein.

Anforderungsmanagment im SEO (Nikolas Schmidt Voigt)
Nikolas hatte sich kein Thema ausgesucht, das besonders “sexy” ist, dafür ist es aber für einen geregelten und erfolgreichen Projektverlauf umso wichtiger. Er gewährte Einblicke in die eigene Vorgehensweise, was Projektplanung, Dokumentation und Anforderungserstellung angeht. Gerade die Tipps zum richtigen Formulieren von Anforderungen sind bei uns hängengeblieben und künftig auch wichtig für uns.

Welcome to a running system (Karl Kratz)

Karl Kratz gewährt Einblicke in sein berühmtes “System”. Welche Faktoren wirken sich auf Conversions aus? Auf welchen Ebenen kann ich Conversions optimieren und Änderungen implemetieren und testen? Besonders interessant waren die Funktionsprinzipien und der Vermarktungsprozess. Ein paar Auszüge:

  • Prototyping betreiben -> nicht zu viel Zeit und Geld in eine Idee investieren ohne zu wissen, obs irgendwen interessiert was ihr da macht
  • Social Sharing -> zwingt den User nicht. Zeigt ihm die Netzwerke an, die er sowieso nutzt
  • Automatisierung, Automatisierung, Automatisierung. Alles automatisieren. Ihr wollt nichts Operatives mehr machen, sondern Zeit für strategische Aufgaben und Optimierung haben
  • Cleveres Retargeting. Zeig mir doch nicht die Sachen, die ich NICHT gekauft hab. Ich habe doch einen Grund, warum ich sie nicht gekauft habe. Zeige mir das an, was meinem Bedarf entspricht
  • Negativ-Conversions. Was macht der Besucher nicht? Messen, anders ansprechen, andere Angebote bieten. Nicht nur messen, wenn Besucher etwas tun. Auch messen was sie nicht tun

Von 0 auf 1000 – Besuchergenerierung auf einen Blogpost (Uwe Walcher)

Uwe hat uns gezeigt, wie er es geschafft hat mit einem Werbebudget von 15€ auf einen Blogpost in einem brandneuen Blog 1000 Besucher zu generieren. Seine Vorüberlegungen waren folgende: Der Blog sollte bekannter werden, er wollte starke Links, Nutzen für die Leser liefern und ein langfristiges Ranken zu verschiedenen Themen erreichen. Diese Strategie ist erfolgreich aufgegangen: Er hat über 50 Links generiert, 40 Kommentare auf seinen Blogpost erzeugt und hat bis heute heute 3700 (Fach-)Besucher für seinen Blog gewinnen können!

SEO-Mädels – Real life hangout (Sandra Flemming, Nadine Krewenka)
Wir waren ein klein bißchen nervös und wussten nicht, wie die Resonanz wohl seien würde. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen <3 : 30 Mädels hatten Lust auf Networking und Sekt und besuchten unsere Session. Wer gerne weiter auf dem Laufenden bleiben will sollte auf jeden Fall unserer Facebook-Gruppe beitreten. Aber sorry Jungs: Strictly for girls! :-)

SEO is people business (Jörg Erdmann)

Jörg erzählte in seiner Session etwas über seine Philosophie als Chef. Er gab konkrete Beispiele und Tipps zu den Themen “Vorstellungsgespräche” und “Chef sein”. Scheinbar kriegt er viel auf die Reihe, was anderen Leuten schwer fällt: Effizientes Zeitmanagement und regelmäßige, gut strukturierte Mitarbeitergespräche die dabei helfen, den Mitarbeiter zu unterstützen und zu motivieren. Ein guter SEO ist nicht unbedingt auch ein guter Chef – viele nützliche Tipps und Kniffe konnte man sich bei Jörg abschauen und so sicher in Zukunft besser auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen.

Links von Wikipedia bekommen (Malte Landwehr)

Malte hat uns einige Tipps und Tricks verraten, wie man mit wenig Mühe an dauerhafte Wikipedia-Links kommt. Wie das geht, dürfen wir hier leider nicht verraten. Aber soviel sei gesagt: Alles White Hat! :-)

RADIO4SEO Allstar Panel
Dazu ist kaum was zu sagen: Die Moderatoren von Radio 4 SEO auf einer Bühne, das kann nur interessant sein. Ob wir allerdings den vorgeschlagenen Mädels-Podcast wirklich auf den Appel kriegen, bleibt abzuwarten. ;-)

Party:

What happens at Campixx-Party stays at Campixx-Party. :-D Nur soviel: United Four waren der absolute Knaller, wir haben getanzt, geschrien, Bier getrunken und echt ne unglaubliche Zeit gehabt. Wir drücken die Daumen, dass die Samstag-Abend-Band das einzige ist, was sich an der Campixx auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird. Ihr rockt!

Außerdem haben wir gemerkt, dass uns Schnurrbärte exzellent zu Gesicht stehen :-)

Campixx Tag 2

Inhouse SEO – Vom Einzelkämpfer zum Head of (Sebastian Socha)

Sebastian zeigte, wie er bei einem kleinen Start-Up ohne Budget als Einzelkämpfer-SEO gestartet ist und hat seine Herangehensweise vorgestellt. Besonders der direkte Draht zur Geschäftsleitung und das Verständnis für die Wichtigkeit von SEO zu schaffen waren in dieser Phase wichtig. Im Verlauf von 4 Jahren hat er sein Team auf 3 Trainees aufgestockt und mit einem Budget ausgestattet. Die Prozesse mussten daran entsprechend angepasst werden.

Über den restlichen Sonntag hüllt sich der Mantel des Schweigens. Die Aufnahmefähigkeit hatte unter den Vorabenden doch sehr gelitten und wir verbrachten die meiste Zeit im Halbschlaf oder hysterisch gackernd in der Captains Bar ;-)

Herzchenspam-Shoutouts

Ina und Malte für das beste Geschenk zum Bloggeburtstag, das es auf der Welt gibt! Danke euch nochmal, ihr habt uns echt umgehauen. <3
- Markus: Fürs Nachtisch holen, tanzen, reden, Spaß haben und dafür, dass du es geschafft hast, unausgeschlafene, knatschige Mädels immer wieder zum Lachen zu bringen. Du bist nicht nur ein “attraktiver Typ”, sondern seit dem Wochenende auch offiziell der “Sexiest SEO alive!” (siehe Foto) <3
- Den Schulzens weltweit für den leckersten Kirschlikör, den wir je getrunken haben. Nächstes Jahr bitte mehr als eine Flasche mitbringen. ;-) <3
- Frau SEOnaut für das Besorgen von Sekt und Knabbersachen. <3
- Die #SEOMädels, die unseren Hang-Out besucht haben und mit denen wir das ganze Wochenende über viel Spaß hatten. <3

Fazit & Bilder

Wir hatten ein ganz großartiges Wochenende. Wir haben großartige Menschen getroffen, bzw. wiedergesehen. Wir möchten uns NOCHMALS bei Marco bedanken. Dafür dass wir da sein durften. Für die Unterstützung bei unserer Session. Dafür, dass er sich jedes Jahr diesen Stress antut und das BESTE SEO-Event des Jahres organisiert. Der Begriff “Klassentreffen der SEOs” hat schon seine Berechtigung.

Nur ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Inzwischen sind fast 100 Frauen vor Ort. Girly-Shirts wären toll :-)

Wir freuen uns aufs nächste Jahr! <3

Links

http://www.seonauten.com/seo-campixx-2013-veranstalter-recap/
http://www.tagseoblog.de/die-szene-wird-weiss-seo-campixx-2013-recap-mit-vielen-bildern
http://web-act.net/seo-campixx-recap-2013-samstag-und-sonntag/
http://blog.121watt.de/allgemein/seo-campixx-2013-recap
http://www.mindshape.de/blog/seo/campixx-recap-2013.html
http://gefruckelt.de/seo/seo-campixx-2013-recap/
http://www.omgplus.de/campixx-2013-recap/
http://www.popularity-reference.de/seo-campixx-2013-recap/
http://www.affiliate-auf-weltreise.de/das-war-die-seocampixx-2013-mein-recap/
http://maischner.de/hello-again-recap-zur-seo-campixx-2013/
http://symlink.de/events/recap/seocampixx-2013/
http://www.prometeo.de/2013/03/campixx-2013-onpage-optimierung-mit-dem-seo-screaming-frog/
http://www.sblum.de/#!seocampixx2013
http://www.fastbacklink.de/blog/seo-campixx-2013-recap/
http://www.seo-profi-berlin.de/seo/blog/recap-seo-campixx-2013.php
http://www.tobias-schwarz.com/artikel/1/
http://www.seokai.com/seo-campixx-2013-recap/
http://www.neukunden-magnet.de/narf-recap-zur-seo-campixx-2013/
http://www.seoblog.net/campixx-recap-2013/
http://felixbeilharz.de/seo-campixx-2013-recap-content-marketing-wikipedia-links-und-mehr/
http://linkbuildingblog.de/2013/03/13/seo-campixx-2013/
http://www.seokratie.de/seo-campixx-recap-2013/
http://www.seobrause.de/2013/03/18/campixx-2013-recap-und-recapsammlung/
http://www.blogszene.com/seo-campixx-2013-recap.html
http://www.tekka.de/2013/03/17/seo-campixx-2013-recap/
http://www.benjamin-spies.de/online-marketing/seo-campixx-2013-recap.html
http://www.seodeluxe.de/blog/seo-campixx-2013-recap-sammlung/
http://berlintourist.wordpress.com/2013/03/18/seocampixx-2013-recap/
http://www.clicks.de/blog/der-offizielle-clicks-campixx-2013-rueckblick/
http://www.akm3.de/blog/recap-seo-campixx-2013
http://seo.bo/seo-campixx-2013/
http://blog.ranketing.de/seo-campixx-2013-recap.html
http://www.suchmaschinenoptimierung.com/seocampixx-2013-der-etwas-andere-recap-inkl-verlosung/

Vorträge & Folien

Sammlung: http://linkbuildingblog.de/2013/03/13/seo-campixx-2013/

Wer hier noch Erwähnung finden möchte: Bitte kurze Nachricht oder Kommentar.

Saarcamp 2012 – 05.05. & 06.05.2012

Am ersten Mai-Wochenende fand in Saarbrücken zum 3. Mal das Saarcamp statt – Barcamp auf gut saarländisch :-) . 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland trafen sich in den Räumlichkeiten der HTW zum Netzwerken, für viele interessante Sessions und eine legendäre Party.

Sessions

Das Saarcamp bot viele interessante Sessions mit einem sehr ausgewogenen Themenmix. Viele Redner haben Einblick in ihr Spezialgebiet gegeben und von Monitor zusammenbauen über WOW und die Matrix bis zu Google Analytics war alles dabei.

SEO Basics mit Herz

SEO Basics mit Herz

Auch wir SEO-Tanten haben das Saarcamp – das zugleich unser erstes Barcamp war – direkt genutzt um einen Vortrag zu halten. Wir waren richtig nervös und aufgeregt vorher. Als dann bei der Vorstellung unserer Session jedoch ein paar Hände hochgingen und Interesse bekundeten war die erste Angst schonmal weg ;-) . Um 11:45 gings dann im Raum Schneemenschen für uns los. Nachdem Marcus Dury für uns auf den Tisch gestiegen war und wir dann mit der Hilfe von Malte doch noch den Beamer zum Laufen brachten (hey, wir sind halt Mädchen – danke für die Hilfe Jungs!) haben wir dann 30 Minuten über SEO-Grundlagen mit Hinblick auf die aktuellsten Google-Updates geredet. Die Nervosität war nach den ersten Worten weg und es hat uns richtig Spass gemacht mit den Zuhöreren zu diskutieren und eure Fragen zu beantworten. Obwohl der Kenntnisstand sehr unterschiedlich war hatten wir das Gefühl, dass unser Vortrag gut ankam. Vielen Dank auch nochmal für das viele positive Feedback, dass ihr uns gegeben habt – besonders an Eva und Antonia – wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit einer Session dabei. Hier jetzt noch unsere Folien:

Eine Linkliste mit Mitschriften und Folien zu den anderen Sessions findet ihr am Ende des Beitrags. Auf eine Session möchte ich noch genauer eingehen: In der letzten Session am Sonntag nachmittag stellte sich das Saarcamp-Team dem Feedback der Teilnehmer.

Saarcamp Allstars

Saarcamp Allstars


Die Organisatoren fragten die Runde nach Lob und Kritik und notierten die Anregungen der Teilnehmer mit. Das größte Lob – mit viel Applaus – ging natürlich an das Orga-Team, die für einen wirklich reibungslosen Ablauf des Wochenendes sorgten sowie an Malte von der HTW, der überall war, wo Hilfe gebraucht wurde und den Laden am Laufen gehalten hat sowie die Sponsoren, die mit ihrem Beitrag dafür sorgten, dass das Wochenende für alle Teilnehmer kostenlos war und außerdem eine Cocktail-Bar, lecker blauen Schnaps, personalisierte Tassen und richtig leckeres Mittagessen zur Verfügung stellten. Auch nicht zu vergessen ist, dass die Sessions im Raum Youpec alle aufgezeichnet wurden und im Laufe der nächsten Woche kostenlos unter Youpec.de zur Verfügung gestellt werden. Man kann bei Youpec freiwillig spenden, alle Gelder gehen direkt in die Finanzierung des Saarcamps 2013. Also lasst euch nicht lumpen. Den Link ergänzen wir unten, sobald die Videos da sind.

Die Party

Am Samstag abend um 18 Uhr startete dann die Saarcamp-Party. Da wir im Saarland sind wurde natürlich geschwenkt und bei rockiger Musik, einer Cocktail-Bar von Villeroy & Boch und leckerem Schnaps von den Schneemenschen haben 100 Nerds die nächsten 5-6 Stunden viel Spaß gehabt. Es wurden Rennen gefahren auf der Carrera-Bahn, es wurde geschossen, getanzt und viel (zu viel) fotografiert. Auch der Pizza-Automat wurde natürlich noch ausprobiert, ich hab heute gehört, dass die Pizza gar nicht soooo schlecht war. Frei nach dem Motto “What happend at the saarcamp-party stays at the saarcamp-party” werden die schmutzigen Details hier nicht erwähnt und Videos gibts auch nicht :-) .

Linksammlung

Saarcamp-Seiten
Saarcamp-Seite
Saarcamp @ Facebook
Saarcamp @ Twitter
Sessions
Etherpad-Mitschriften einiger Sessions
Folien zu Google Analytics Neuerungen von Kathrin Mathis
Recaps
Saarcamp-Recap von SaarScene
Recap von YOUpec
Recap von Happybuddha – Tag 1 | Tag 2
Recap von Alexander Fuchs
Recap von Fabian Theobald
Recap von @tmmd
Recap von Hubert Mayer
Recap von den Schneemenschen
SaarCamp Rob’s Blog
Recap von Andi

Wenn ihr noch weitere Recaps oder Folien im Netz findet nehmen wir die gerne hier mit auf, postet uns einfach den Link in die Kommentare

Das war unsere Campixx 2012

SmC-Mädels

Selbst gelb entstellt uns nicht!

Vor genau 24 Stunden haben wir nach 3 sensationellen Tagen in Berlin mit Wehmut den Flieger zurück ins heimatliche Saarbrücken bestiegen. Erschöpft sind wir immernoch, aber erholt genug, um jetzt unsere Gedanken zur SEO-Campixx 2012 mal schriftlich festzuhalten.

Das Wichtigste direkt zu Beginn, damit das auch wirklich jeder liest: Unser größter Respekt und Dank gilt Marco und dem gesamten Campixx-Team! Ihr seid so toll gewesen Leute. Trotz des ganzen Stresses wart ihr immer freundlich und zuvorkommend und habt immer ein Lächeln auf den Lippen gehabt. Nie genervt davon, dass man schon wieder vergessen hat das Bändchen (das übrigens entgegen aller Erwartungen tatsächlich gehalten hat) zu zeigen, für jede Frage offen und die wahrscheinlich 10 Leute waren gefühlt 50… es war immer jemand da, wo jemand gebraucht wurde. Dass ihr am Sonntag für uns auch noch die Ausgabe der Tombola-Preise übernommen habt, hat euch für Lebzeiten 3 treue Fans eingebracht und uns den Tag extrem vereinfacht :-) .

Jetzt zur Veranstaltung: Da gibts wirklich nichts zu meckern. Die Organisation war perfekt, das Essen war ein Traum (wir vermissen es schon!), die Abende waren der Knaller – und die Nächte entsprechend kurz. Aber am Wichtigsten: Wir haben viele tolle & interessante Leute getroffen und gute Gespräche geführt. Die Qualität der Sessions war für uns auch super, wir haben viel Neues gelernt und bestehendes Wissen überprüfen und bestätigen können.
Selbst mit der Shirtfarbe können wir nach dem versöhnlichen Foto da oben leben und das spontan organisierte Kickerturnier hat den Fun am Freitag noch gesteigert ;-) .

Uns hat es viel bedeutet, dass wir alle 3 bei der Campixx dabei sein durften <3.

Campixx-Tombola – Fazit

SEO-Campixx Tombola LoseWas in diesem Jahr aufgefallen ist: Es gab viele kreative Charity-Aktionen zur Unterstützung der Kinderhospizarbeit. Neben der 2. “Wer wird SEOnär“-Show und der Campixx-Spendentasse hatten auch wir uns was ausgedacht, da uns das Thema wirklich am Herzen liegt: Wir SmC-Mädels haben am Wochenende die 1. Campixx-Tombola veranstaltet.

Wieder das Wichtigste zuerst: Mit dem Verkauf der Lose haben wir 4.670€ eingespielt. Wir sind damit total zufrieden und freuen uns, dass wir unseren Teil beitragen konnten um den Campixx-Spirit hochzuhalten. Wir müssen allerdings auch sagen, dass wir uns das wirklich einfacher vorgestellt haben.

Unser Hauptlearning: Nie alle Lose auf einmal in den Topf werfen! Genau wie Marcell dachten auch wir, dass da mehr geht. Bei 500 Teilnehmern waren wir sicher, dass wir die 1000 Lose die wir dabei hatten auf jeden Fall an den Mann bringen, denn 2 pro Kopf erschien uns realistisch. Natürlich sind 10 Euro für ein Los viel Geld, aber es war ja nicht zu unserer persönlichen Bereicherung. Aber dennoch sind wir sehr zufrieden damit, wie es gelaufen ist. Wir haben viel positive Resonanz bekommen und sind auch nach wie vor davon begeistert, wie viele Leute völlig selbstlos Preise zur Verfügung gestellt haben. An alle Sponsoren daher nochmal ein herzliches DANKE!

Campixx-Tombola EinnahmenUnabhängig davon, dass die Tombola ne gute Sache war und mit dem Geld bestimmt Tolles gemacht werden kann war sie für uns auch ein Eyeopener in mancherlei Hinsicht. Die Gespräche, die wir beim Losverkauf geführt haben, haben doch Manches und Manchen in ein ganz neues Licht gerückt. 3 Sachen sind uns aufgestoßen:
1. Leute, die wegen 10 Euro knausern. Wir sind auch alle 3 keine Großverdiener, aber dann trinkt man halt 2 Bier weniger. Und bei einem Gesamtwert der Preise von 11.000 Euro kann man die Lose halt nicht für nen Euro raushauen.
2. Sich lustig machen über Preise. Ja, uns ist klar, dass viele keine Tickets für die Campixx nächstes Jahr brauchen oder mit dem Karl auch umsonst telefonieren können, aber von allen, die das nicht brauchen, brachte es tatsächlich nur Jens fertig zu erkennen, dass man das ja dann auch wieder für Charity-Zwecke versteigern kann. Zudem sind eben auch Newbies auf der Campixx unterwegs, die sich über sowas freuen.
3. Buhrufe. No matter what – No Go. In jeder Veranstaltung, zu jeder Zeit.

Das aber nur kurz am Rande, das waren auch Ausnahmefälle und wir haben daraus gelernt uns ein dickeres Fell zuzulegen :-) . Insgesamt waren die Reaktionen toll und wir hatten viel Spaß und bedanken uns bei allen, die mit dem Kauf der Lose diese großartige Summe zustande gebracht haben.

Unsere Highlights

SEOristin
Für mich war dieses Jahr die zweite Campixx und ich war gleich in doppelter Funktion unterwegs. Neben unserer Tombola hab ich auch noch für die Personello-Tassenaktionen “gearbeitet”, auch wenn die Hauptarbeit hier bei Sarah und Ben lag.

Meine Highlight-Vorträge: Am Toolday konnten mich der Vortrag zu AWR, sowie die WMT-Session der Contentmanufaktur überzeugen. Von den übrigen Campixx-Vorträgen waren meine 2 Highlights die Linkprofilanalyse von Sebastian Erlhofer und Pascal Landau mit seinem Vortrag über individuelle Sichtbarkeitsindizies.

Ansonsten hab ich mich total gefreut, viele Leute wieder zu treffen – Jens (ich will dein Firefly-Shirt!!), Stefan, Dina, Christian (danke fürs Kompliment, das war so lieb!), Birthe, Tobi und viele mehr – und viele neue Leute zu treffen – Ina, Nicole, Christoph, Marcus, Markus, Oliver, Mariano, Leo und auch viele mehr. Und übrigens, die 4 lautesten Tore beim Kickerturnier? Das waren wir!

Das einzige Manko: Die Abende waren wieder so geil, dass man keinen Schlaf bekommen hat! :-) .

PrincessContent
Ich war das erste Mal dabei und habe buchstäblich die Tage gezählt bis zum Campixx-Start. Und ich wurde nicht enttäuscht!
Da ich erst seit relativ kurzer Zeit das Thema SEO inhouse vorantreibe war ich eine dankbare Besucherin der ToolDay-Sessions. Das Highlight für mich war die Session von Eric und Christoph zu den Webmaster-Tools. Aber auch Christoph konnte extrem interessante Einblicke in die zahlreichen Cemper-LinkResearch-Tools liefern. Samstag waren Marcus’ “Irgendwas mit SEO” und Florians “SEO KPIs” für mich die Höhepunkte. Sonntag fand ich dann Jens mit dem “OMFW” und Helge mit “Rich Snippets und Co.” am Besten.

An dieser Stelle möchte ich gerne Achim und Raffael noch mal Danke sagen, die uns “BestWestern- Opfer” immer im Auto mitgenommen haben – jeder private Limousinenservice ist ein Scheiß dagegen. :-)

Zusatzlearnings: die “Stars und Sternchen” der Szene” sind offen, nett und zugänglich und ich bin gar nicht so unwissend, wie ich immer denke :-) !

Contentessa
Auch ich war dieses Jahr zum ersten Mal dabei und ich fand es groß!
Meine Highlight-Vorträge: Der Tool-Day hat mir viele gute Insights für die Webmaster-Tools geboten und auch der Vortrag von Christoph zu den LinkResearch-Tools war sehr interessant. Höhepunkte am Samstag waren zum einen “Irgendwas mit SEO” von Marcus und der Vortrag von Max, der über Social SEO und auch ein wenig über sich gesprochen hat ;-) Sonntag haben mir “OMFW” von Jens, der für echt viele Lacher gesorgt hat, und die “Rich Snippets” von Helge am besten gefallen.

Auch von mir nochmal ein Danke an Achim und Raffael, die uns immer mitgenommen haben und sich auch nicht über das viele Gepäck beschwert haben :-)

Es war ein rundum gelungenes Wochenende mit tollen Gesprächen und netten Leuten, das ich so schnell nicht vergessen werde!

Hier könnt ihr euch noch ein paar Campixx 2012-Fotos anschauen, die wir geschossen haben. Und hier gehts zur Campixx- Umfrage von seo-united.de.

Und das sagen andere

Recaps
- Resumée Tassenaktion
- Baynado.de
- Birger | SEM-Stammtisch Frankfurt
- Marcus | Seo.bo
- Martin | tagseoblog.de
- Mindshape.de
- seobrause.de
- seoblog.de
- Ina und ihre Jungs :-)
- madayo.de
- Fabian Drescher
- Suchmaschinentricks.de
- Maischner.de
- sensational-marketing.de
- Marcell | seodeluxe.de
- Die SEO-Trainees
- seo-selfmade.de
- Torsten | Linkbutler.de
- Matthias Bachor | Searchmetrics.com
- Andre Alpar | t3n.de

Und der Einfachheit halber: Die Recap-Sammlung von Mindshape
Wer noch Erwähnung finden möchte hinterlässt bitte ein kurzes Kommentar.

Vorträge
- Google WMT (Eric und Christoph)
- Eine tolle Übersicht gibt es auf dem Linkbuildingblog.

Wer mein Recap zur Campixx 2011 gelesen hat weiss, dass ich schon letztes Jahr komplett begeistert von meinem Wochenende in Berlin war. Aber dieses Jahr wird das noch toppen, denn meine Mädels kommen mit! <3

Letztes Jahr sind wir noch zu zweit in Saarbrücken am Flughafen gestartet. Dieses Jahr rechnen wir mit 8 Leuten die aus dem Saarland den Weg in die Hauptstadt antreten um das Klassentreffen der deutschen SEOs zu besuchen.

Auch der Planungsaufwand war dieses Jahr ungleich höher - aber auch ungleich aufregender und schöner! - als im Vorjahr. Da uns das Thema Kinderhospiz sehr am Herzen liegt, haben wir Mädels von SEO-meets-Content.de uns auch was einfallen lassen um ein bisschen Kleingeld für den guten Zweck zusammen zu bekommen und veranstalten eine Campixx-Tombola unter dem Motto “Win the Spirit”. Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen, also haltet eure Geldbeutel bereit und kauft Lose so lange noch welche da sind :-) . Campixx Tombola BannerNachdem wir so eine vergleichsweise kleine Aktion geplant haben kann ich nur nochmal meinen tiefsten Respekt für Marco aussprechen. Man weiss ja gar nicht, an was man alles denken muss und wir drücken die Daumen, dass wir auch wirklich alles bedacht haben.

Habt ihr gewusst, wie schwer es ist Lose zu kaufen? Aber zum Glück weiss unsereiner ja, wie Google geht :D . An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an unsere Preis-Spender, die alle wirklich sehr offen mit unseren überfallartigen Anfragen umgegangen sind und großartige Preise gespendet haben. Wir liegen jetzt mit der Planung in den letzten Zügen und freuen uns, wie gut das alles bisher geklappt hat.

Und dann noch die ewig unvermeidbare Frage: Welche Schuhe nehme ich mit? Wie zum Henker sollen 20 Kilo Gewicht reichen für den Koffer? Wieviel Taschen und in welcher Größe brauch ich? Wie wird das Wetter?

Auch die Session-Planung war dieses Jahr dank einem zusätzlichen Tag nicht unbedingt leichter. Und die Auswahl kann sich wirklich sehen lassen.

Ich bin zum Glück dieses Jahr im Veranstaltungshotel untergekommen, so dass die Campixx für mich am Donnerstag abend direkt reuelos mit Bier und Netzwerken beginnen kann. Das spontane Steak-Dinner mit Jens schaffen wir leider zeitlich nicht, daher trinken wir einfach im Hotel.

Tag 1: Tool Day

Am Freitag gehts dann los mit dem Tool-Day. Da ich 2 Mitarbeiter dabei habe die auch tatsächlich operativen Linkaufbau machen und sich daher Christophs Vortrag zu den LRT anschauen und wir da nicht zu dritt hocken müssen bin ich hier noch sehr unentschlossen. Vermutlich starte ich mit Michael Janssen und den SEOmoz-Sessions. Anschließend steht Uwe mit dem SEO-Diver und Yoast mit WordPress SEO auf dem Programm und zum Abschluß gibts dann Google Webmaster-Tools mit der Contentmanufaktur und die Diskussionsrunde.
Hier nochmal der Link zum aktuellen Programm: http://www.seo-campixx-12.de/programm-seo-tool-day-2012.pdf
Am Abend steht dann natürlich wieder Bier auf dem Programm :D . Und hoffentlich der Verkauf der letzten Lose, weil die anderen schon alle verkauft wurden und wir uns kaum retten konnten vor lauter Andrang ;-) .

Tag 2 und 3

Ab jetzt wirds richtig schwer. Kann mich nicht entscheiden, wo ich hin will. Gesetzt ist wohl Irgendwas mit SEO von Marcus. Das Allstar-Panel ist natürlich auch echt ne coole Sache, aber auch hier muss man ja bei der Auswahl an Sessions nicht mit x Leuten drin sitzen. Auch der OMFW von Jens wird sicher wieder groß (ists denn was anderes als letztes Jahr Jens?). Vermutlich werd ich einfach Münzen werfen vor Ort :-p.
Auch hier nochmal die Links:
http://www.seo-campixx-12.de/seo-campixx-tag-1.pdf
http://www.seo-campixx-12.de/seo-campixx-tag-2.pdf
Am Samstag abend werd ich mir dann auf jeden Fall den SEOnär anschauen – danke fürs verlegen auf Abends! – zumindest so lange, bis ich unsere Auslosung vorbereiten muss, die um 20:30 losgeht. Danach ist unsere Pflicht getan und wir können zum gemütlichen Teil des Abends übergehen: BIER (Überraschung!).

See you in Berlin!

Nachdem die Planung jetzt fast abgeschlossen ist und man aufgeregt wie ein kleines Kind vor Weihnachten zählt wie oft man noch schlafen muss bleibt eigentlich nur zu sagen, dass wir uns auf Berlin freuen. Auf ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern, aber mehr noch darauf viele neue Leute kennen zu lernen. See you @ Müggelsee!

Blogpartner sind wir ja schon eine ganze Weile, doch jetzt können wir ganz offiziell verkünden: alle 3 SEO-Tanten stehen auf der exklusiven Teilnehmerliste für die SEO-Campixx 2012! Wir freuen uns jetzt schon darüber ein Loch in den Bauch , im März nächsten Jahres bei dieser höchst-begehrten “Un-Konferenz” dabei zu sein und ganz viel Wissen aufzusaugen. Wie es aussieht, wenn wir uns freuen, kann man übrigens ganz gut auf den Fotos in unserem SEOday-Recap erkennen ;-) . Vielen Dank an dieser Stelle an the one and only Seonaut!

Hurra!!!!! :-)

P.S. Mehr zur Campixx erfahrt ihr in unserem Exklusiv-Interview zur Campixx mit dem Seonaut!